Sommercamp in den Nationalparks Jotunheimen und Rondane

Zurück zur Touren-Liste

Es ist uns mittlerweile gelungen, einen Vermieter zu finden, bei dem wir direkt (ohne Reiseveranstalter) buchen können. Dieser hat uns angeboten, unsere Buchung kostenfrei zu stornieren, sollten wir coronabedingt nicht einreisen können. Er ist zudem mit den norwegischen Behörden in Kontakt und hält uns bezüglich der Einreisebedingungen vor Ort auf dem Laufenden. Wir hoffen sehr, dass ein negativer Coronatest für die Einreise ausreicht bzw. keine vorherige Impfung erforderlich ist.

Allerdings mussten wir das Datum des Camps leicht schieben, da dieser Vermieter ab dem 24. Juli für den restlichen Sommer bereits ausgebucht ist. Das Camp findet entsprechend bereits vom 3. bis 24. Juli über drei Wochen statt, ist aber nach Absprache auch nur für die beiden letzten zwei Wochen jeweils von Samstag auf Samstag buchbar.

Hier die Camp-Details im Einzelnen

Charakter des Camps: Gemeinschaftstour, d.h. alle Teilnehmenden sind grundsätzlich für sich selbst verantwortlich. Planung und Durchführung der Aktivitäten finden gemeinsam im Rahmen der jeweiligen (Klein)gruppe statt.

Ort: Mehrere Selbstversorger-Cottages direkt bei dem Ort Otta im schönen Gulbrandsdal (Mittelnorwegen). Bilder von der Inneneinrichtung der Cottages findet Ihr im Anhang. Otta hat einen Bahnhof und auch sonst eine gute Infrastruktur.

Bergtouren: Man erreicht in ca. 20+ min. Autofahrt den Nationalpark Rondane, in ca. 40+ min. Autofahrt den Nationalpark Jotunheimen. Dies bedeutet eine endlose Vielfalt wunderbarer Bergtouren in einer Landschaft voll malerischer Seen und Flüsse, in denen man meist auch schwimmen und Kanufahren kann. Bezüglich der konkreten Tourenplanungen gibt es im Juni ein Vortreffen. Möglich ist von Otta aus auch die Besteigung des Galdhopiggen (2.469 m), höchster Berg Norwegens und ganz Skandinaviens.

Sportarten: Neben Bergtouren auch Radfahren, Mountainbiken, Reiten, Kanufahren (kostenloser Kanuverleih vor Ort), Schwimm- und Saunagelegenheit direkt bei den Cottages, Angeln,... einfach grenzenlose Möglichkeiten.

Ausflüge: Tagestouren (ggf. auch über zwei Tage) an die norwegische Fjordküste im Westen (z.B. Geirangerfjord), Städtetouren nach Oslo, Stavanger, Lillehammer, etc., Besuch des Kristin-Lavransdatter-Museums und vieles mehr

Infrastruktur der Cottages: Strom, kaltes Wasser, Selbstversorger-Küche, Terrasse.

Infrastruktur direkt vor Ort: Toiletten und heiße Duschen, Grillmöglichkeiten, etc.

Übernachtung/Kosten: Es sind noch 4 Einzelzimmer in den Cottages frei zum Preis von ca. 20-25 € pro Tag. Ggf. sind nach Absprache auch Doppel- und Mehrbettzimmer möglich.

Sonstiges: Bettwäsche kann mitgebracht werden, sonst Verleih gegen Aufpreis (ca. 12 € pro Person) möglich. Schlafsäcke sind aus hygienischen Gründen nicht gestattet. Endreinigung kann selbst durchgeführt werden, sonst für geringe Kosten (ca. 30 € pro Hütte) möglich.

Anreise und Fahrten vor Ort: Hierfür ist grundsätzlich jeder selbst verantwortlich, d.h. bitte privat organisieren/abstimmen. Entsprechende Kontakte unter den Interessenten können wir gerne vermitteln. Bezüglich der Organisation des Autos ist zu beachten, dass man nicht nur bei der An- und Abreise, sondern auch bei den täglichen Fahrten zu den Touren in den Nationalparks existentiell auf die gewählte Fahrgemeinschaft angewiesen ist. Es empfiehlt sich, wegen Corona von Norddeutschland aus an einem Tag nach Norwegen durchzufahren (keine Übernachtung in Dänemark oder Schweden). Oder man bucht die Fähre von Kiel nach Oslo, von dort sind es noch ca. 4 Stunden mit dem Auto. Oder man fliegt nach Oslo und leiht sich dort ein Auto.

Essen: Hierfür ist grundsätzlich jeder selbst verantwortlich, d.h. bitte privat organisieren/abstimmen. Beim Vortreffen werden Listen verteilt bzgl. sinnvollem Einkauf in Deutschland (nicht alles ist in Deutschland billiger).

Unterkunft außerhalb der Cottages (Hotel, Campingplatz, etc.): Organisation einschließlich Essen in Eigenregie, gerne können wir uns bezüglich gemeinsamer Touren abstimmen.

Wichtig bzgl.Corona: Es muss die Bereitschaft bestehen, vorab einen Corona-Test zu machen als Voraussetzung für die Einreise. Vorab-Impfung ist ebenfalls von Vorteil (wenn auch hoffentlich nicht verpflichtend).

(An)zahlung: Zunächst gar keine, ggf. aber kurzfristig im Mai/Juni, wenn feststeht, dass wir definitiv reisen können.


Bei ernsthaftem Interesse bitte bis spätestens 31. März 2021 melden bei: Ortrud Knauf.
Auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen, müssen sich aber selbst um die Unterkunft kümmern. Es kann gut sein, dass in den Cottages dann kein Platz mehr frei ist.

Das Camp findet (so Corona will) auf jeden Fall statt, da es bereits ausreichend Interessenten gibt. Sollten wir nicht nach Norwegen einreisen dürfen, verschieben wir das Camp um ein Jahr und bemühen uns kurzfristig um ein Alternativangebot im Alpenraum.

Datum, Zeit
4. Juli 2021
bis 23. Juli 2021
Anmeldeschluss
15. Juli 2021
Gruppe
Bergtouren
Disziplin
Bergsport im Sommer, Trekking / Wandern
Ort
Mittelnorwegen

Tourleitung

Ortrud Knauf

Anmeldung

Setze dich zur Anmeldung mit der Kursleitung in Verbindung.

E-Mail an Tourleiter schreiben
Zurück zur Touren-Liste