Beschluss der Jubiläumshauptversammlung: "Wir müssen handeln. Jetzt!"

Zurück zur Liste
vor 13 Tagen geschrieben

Auf der Jubiläumshauptversammlung des DAV entschieden die Sektionen Ende Oktober mit großer Mehrheit, unter diversen anderen Punkten, wegweisende Beschlüsse zur Klimapolitik.

Die drei wichtigsten Entscheidungen des DAV:

  • Erstens: Es wurde eine Resolution verabschiedet, die sich an die Politikerinnen und Politiker in Deutschland wendet. Sie fordert zu einer konsequenteren Klimapolitik auf. Wörtlich steht in dem Aufruf: "Die Zeit des Zauderns ist vorbei, wir müssen handeln. Jetzt!"

    Das Dokument "Resolution" kann hier heruntergeladen werden.

  • Zweitens verabschiedet der DAV eine Selbstverpflichtung zum Klimaschutz. Darin fordert er konkrete Maßnahmen auf Bundes-, Landes- und Sektionenebene im Hinblick insbesondere auf seine Infrastruktur und den Mobilitätsbereich.

    Das Dokument "Selbstverpflichtung zum Klimaschutz" kann hier heruntergeladen werden.

  • Drittens entscheidet sich der DAV für eine Klimaschutzabgabe. Ab 2021 soll pro Vollmitglied und Jahr 1 Euro in einen Fonds fließen. Aus diesem sollen Klimaschutzprojekte in den Sektionen, Landesverbänden und im Bundesverband finanziert werden. Bei 1,3 Millionen Mitgliedern macht das rund 1 Million Euro pro Jahr aus, da diverse Beitragsermäßigungen berücksichtigt werden müssen.
Zurück zur Liste
High Rohn 191025 DAV Olympiaturm 001 800px