Helga Hengge unterstützt den Nepaltag der Gesamtschule Mechernich und wird die Gäste in einem spannenden Vortrag auf die höchsten Berge der Welt mitnehmen.
 
Das schwere Erdbeben in Nepal im April 2015 mit Zehntausenden Toten und Verletzten löste bei den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule der Stadt Mechernich eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. Sie gründeten daraufhin eine Nepal-Arbeitsgemeinschaft, die sich wöchentlich trifft und Aktionen für das Hilfsprojekt Nepal organisiert. Die Nepal AG besteht aus einem Team von Schülern der Jahrgänge 5 bis 9, die in verschiedenen Aktionen Gelder für verschiedene Schulprojekte in Nepal sammeln. Langfristig haben die Schüler aus Mechernich die Schulpatenschaft für 25 bedürftige Schulkinder in Kirtipur über einen Zeitraum von fünf Jahren übernommen.  

Die Nepal AG und alle Schüler der Gesamtschule Mechernich möchten sich weiterhin für das Land Nepal engagieren und veranstalten deshalb am Montag, den 9. Juli 2018 einen Nepaltag. Im Rahmen des Festtags wird Helga Hengge einen Vortrag halten. Die Keynote Rednerin ist Extrembergsteigerin und hat als erste Deutsche erfolgreich den Gipfel des Mount Everest erreicht. Außerdem war sie die erste deutsche Frau, die auf den Seven Summits stand, den höchsten Bergen der sieben Kontinente. In Mechernich erzählt sie über das Abenteuer Mount Everest, wie man mit Ressourcen haushalten kann und wie man sich selbst kritisch einschätzt.  

Tickets für die Veranstaltung können zu 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Schüler und Studenten unter anderem beim DAV Eifel unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.